forex trading logo

Suchen

Anmeldung



Home Nur für Link 6.2 Digitale Nachwuchswerbung: Neuer Wettbewerb zu #echteautoliebe
6.2 Digitale Nachwuchswerbung: Neuer Wettbewerb zu #echteautoliebe Drucken

alt

Das Kraftfahrzeuggewerbe verstärkt seine digitalen Bemühungen um Nachwuchskräfte: Im Rahmen der diesjährigen Automechanika fällt am 11. September der Startschuss für den neuen Social Media-Wettbewerb „#echteautoliebe“. Als Werbebotschafterin konnte die gelernte Kfz-Mechanikerin und TV-Moderatorin Lina van de Mars gewonnen werden. Das neue Konzept hat die Form eines Wettbewerbs, bei dem Jugendliche unter dem Hashtag „echteautoliebe“ Videos und Fotos mit ihren ganz persönlichen automobilen Liebesbeweisen in den sozialen Netzwerken online stellen können. Zu gewinnen gibt es nicht nur einen Tag mit Lina van de Mars, sondern auch gemeinsame Videodrehs: In „Homestories“, die teilweise auch in den Betrieben gefilmt werden sollen, wird die Ausbildung im Kfz-Betrieb erlebbar. Einen kurzen Video-Gruß gibt es hier:

 

https://youtu.be/_-dv0ACv4Sk


Mit dem neuen Wettbewerb geht die Jugendkampagne „#wasmitautos – powered by AutoBerufe“ in die zweite social media-Runde. Auftakt war 2017 mit dem Youtuber JP Kraemer. Die Kampagne #wasmitautos richtet sich dabei explizit als direkte Werbung an Schüler und junge Auszubildende. Daher eignet sich das entsprechende Hashtag auch für die Nutzung in der eigenen Kommunikation im Bereich social media. Sie finden alles rund um die Kampagne unter www.wasmitautos.com

 

UPDATE vom 11.09.2018

 

Startschuss fällt für #echteautoliebe

Der Startschuss für die Social-Media-Aktion #echteautoliebe ist gefallen. Lina van de Mars hat den neuen Azubi-Wettbewerb der Jugendkampagne „#wasmitautos – powered by AutoBerufe“ am 11. September 2018 auf der Automechanika in Frankfurt a. M. offiziell eröffnet. Auf dem Messestand #wasmitautos in der Galleria (Ebene 0, A19) hat die TV-Moderatorin die Details des Wettbewerbs bekanntgeben. Zeitgleich ist die Aktionsseite www.wasmitautos.com/echteautoliebe online gegangen. Ab sofort können sich Kfz-Auszubildende mit Videos oder Fotos bewerben und #echteautoliebe zeigen.

Kfz-Betriebe können die Kampagne für die eigene Nachwuchswerbung nutzen und von der Reichweite profitieren, erklärt ZDK-Vizepräsident Wilhelm Hülsdonk: „Wenn unsere Auszubildenden in den sozialen Netzen weitergeben, dass sie ihre Arbeit gern machen und ihre Ausbildung lieben, schaffen wir eine direkte Nähe zu dem für unsere Branche so wichtigen Nachwuchs von morgen.“ Autohäuser und Kfz-Werkstätten sollten Hülsdonk zufolge ihre Auszubildenden motivieren, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Auch sollten sie die eigenen Websites und Social-Media-Kanäle mit den Bausteinen der Kampagne aufwerten. Dazu stehen Videos von Lina van de Mars, Online-Banner, Vorschläge für Posts und vieles mehr bereit. Wie Kfz-Betriebe und ihre Azubis mitmachen, zeigt ein Aktionsleitfaden der Initiative AutoBerufe.

Zum Messeauftakt am 11. September hat Lina van de Mars zudem Standbesucher zu Virtual-Reality-Challenges herausgefordert. Die aus „Mein neuer Alter" (RTL2) bekannte TV-Moderatorin ist das Gesicht der Jugendkampagne #wasmitautos 2018. Unter großem Andrang hat die gelernte Kfz-Mechanikerin die Challenges moderiert. Im Vorfeld hatten sich zahlreiche Schulklassen bei der Messe Frankfurt für Führungen angemeldet. Zusätzlich waren viele Auszubildende, davon 50 allein aus Münster, angereist.

Noch bis zum 15. September informiert „#wasmitautos – powered by AutoBerufe“ auf der Frankfurter Messegelände täglich Schüler, Auszubildende, Eltern, Lehrer und Berufsberater über die Aus- und Weiterbildung im Kfz-Gewerbe. Das Berufsbild des Kfz-Mechatronikers mit allen Schwerpunkten wird ebenso vorgestellt wie der Ausbildungsberuf Automobilkaufmann. An allen Messetagen können Standbesucher bei Virtual-Reality-Challenges mitmachen und Streaming-Gutscheine gewinnen. Virtual-Reality-Brillen erlauben einen Blick in den Motor oder veranschaulichen den Reifenwechsel. Interessierte können die Messeaktivitäten auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter nachverfolgen.

alt

Quelle: ZDK im September 2018


 

 

                    alt