forex trading logo

Suchen

Anmeldung



Home News 1.2 Kfz-Innung Niederbayern tauscht sich mit der Bundestagsabgeordneten Nicole Bauer (FDP) aus
1.2 Kfz-Innung Niederbayern tauscht sich mit der Bundestagsabgeordneten Nicole Bauer (FDP) aus Drucken

„Hinsichtlich der Dieselthematik benötigen wir eine gute und ebenso schnelle Lösung“ sowie „ein Ende der Verunsicherung in der Gesellschaft“, dies waren die Kernaussagen welche Vertreter des Kfz-Gewerbes Niederbayern an die Bundestagsabgeordnete Nicole Bauer (FDP), bei Ihrem Besuch in der Innungsgeschäftsstelle in Dingolfing richteten. Innungsgeschäftsführer Josef Huber schildert, dass sich derzeit rund 300 000 Euro 5-Diesel mit einem Wert von rund 4,5 Milliarden Euro bei den Händlern die Reifen platt stehen. Durch Leasing-Rückläufer droht dem Handel weiteres Ungemach. „Wenn wir nicht bald eine Lösung z.B. in Form einer Nachrüstung bekommen, laufen viele Betriebe Gefahr in existenzielle Notlagen zu geraten“, so Huber.


Ein weiterer Dorn im Auge der Betriebe ist der stetige Bürokratiezuwachs. Nicht zuletzt durch die erst kürzlich in kraftgetretene Datenschutzgrundverordnung. Johann Dengler, Bezirksmeister des Innungsbezirks Dingolfing schildert, „natürlich müssen personenbezogene Daten geschützt werden. Jedoch ist der Aufwand der über unsere mittelständischen Betriebe, unsere Familienunternehmen, hereingebrochen ist, exorbitant gestiegen. Diese bürokratischen Hürden sind für unsere bodenständigen Betriebe nicht nachvollziehbar“, so der Bezirksmeister.


Auch bei diesem Thema appellierten die Verbandsvertreter an die Bundestagsabgeordnete sich aktiv für eine Erleichterung der Betriebe einzusetzen. An dem Treffen nahm auch der Geschäftsführer des Landesverbandes Bayern, Dieter Tannert teil. Er bekräftigte die Forderungen des Kfz-Gewerbes gegenüber der Politik.

 

alt

Von links: Johann Dengler (Bezirksmeister Dingolfing), Nicole Bauer (MdB, FDP), Josef Huber (Kfz-Innung) und Dieter Tannert (Landesinnungsverband)


Auszug aus Rundschreiben 5/2018


 

 

                    alt