forex trading logo

Suchen

Anmeldung



Home Verbraucherinfos Umweltsiegel der Kfz-Innung Niederbayern
Umweltsiegel der Kfz-Innung Niederbayern Drucken

Als erste Kfz-Innung bundesweit führte die Kfz-Innung Niederbayern ein Umweltzertifikat für Kfz-Meisterbetriebe ein. Mit diesem Zertifikat in Form eines besonders gestalteten Schildes mit Prüfplakette kann der siegelführende Betrieb nach außen hin zeigen „hier wird sauber entsorgt und umweltbewusst gearbeitet“. Der umweltbewusste Autofahrer kann an diesem Schild erkennen, dass er hier mit gutem Gewissen sein Fahrzeug zur Reparatur geben kann.

 

Das Zertifikat wurde nicht entwickelt, weil es gerade „in“ ist, den Umweltschutz als Thema zu haben. Vielmehr wird eine wesentliche Verbesserung in den 850 Mitgliedsbetrieben erwartet.

 

Es gibt ganz klare Bedingungen auf der Basis der gesetzlichen Vorgaben und auf freiwilliger Basis darüber hinaus, die in einer Siegelordnung zusammengefasst sind. Erst wenn diese Bedingungen erfüllt sind, kann eine Vergabe des Umweltsiegels an den Betrieb erfolgen. Die größte Schwierigkeit liegt darin, die gesetzlichen Vorgaben in die Praxis umzusetzen, zum Beispiel zugelassene Sammelbehältnisse am richtigen Ort aufzustellen, geeignete Recycling-Geräte einzusetzen, ein Reststoff-Depot richtig aufzubauen, zuverlässige Entsorger zu finden usw.

 

Kurzum die Organisation der Umweltschutzmaßnahmen in den Kfz-Betrieben bereitet große Probleme. Außerdem herrscht durchaus berechtigte Angst, unter Zeitdruck hohe Fehlinvestitionen zu tätigen.

 

Hier waren Spezialisten gefordert. Die Innung hat zu diesem Zweck Kooperationsverträge mit qualifizierten Beratern abgeschlossen.


Die Beratung im Betrieb läuft folgendermaßen ab:


Der Berater führt eine Betriebsbegehung durch und erstellt einen Ist-Zustands-Bericht. Dann erarbeitet er ein Konzept zur Beseitigung der festgestellten Mängel und was ganz wichtig ist, er gibt Hilfestellung bei dessen Umsetzung in die Praxis. Erst wenn alle durch gesetzliche Bestimmungen und die Siegelordnung vorgegebenen Anforderungen erfüllt sind, gibt der Berater Mitteilung an die Innung, dass das Umweltsiegel vergeben werden kann. Eine jährliche Nachuntersuchung ist zudem zwingend vorgeschrieben. Somit ist sichergestellt, dass nur solche Kfz-Meisterbetriebe das Umweltsiegel der Kfz-Innung erhalten, die auch tatsächlich alle Voraussetzungen erfüllen.

 

Gerade beim Autofahrer ist im Bereich des Umweltschutzes auch ein Umdenken erforderlich. Er muss Umweltsünder und Hinterhofwerkstätten meiden und sein Fahrzeug zu einer sauberen Werkstatt bringen. Das Umweltsiegel der Kfz-Innung bietet ihm dazu eine ausgezeichnete Orientierungshilfe.


 



 

                    alt